Zwei Fragen

Halsreif der O - Zofenausbildung

Heute mal zwei Fragen auf einmal. Einmal nach der Kleidung und einmal nach der Schweiz.

Frage von: anonym

Zwei Fragen

Da ich auch gern zur Zofe ausgebildet werden möchte, ist es
von Vorteil schon im Voraus die richtige Kleidung zu kaufen?
Oder nur das was die Herrin vorschreibt?
Und gibt es so etwas auch in der Schweiz?

Die Schweiz

Vom Ausland habe ich keine Ahnung. Aber nach meiner persönlichen Erfahrung sind die Leute in Österreich, in der Schweiz und auch im Süden Deutschlands noch viel krasser drauf als wir Nordmenschen.
Vielleicht weil es nach außen hin, je weiter südlich, umso geistlicher und frömmlicher zugeht? Umso mehr Druck lässt man dann still und heimlich heraus. Dies ist aber nur Spekulation.

Kleidung

Um Gottes willen! Was genau trägt denn eine Zofe?
Nicht einmal ich kann das beantworten. Du solltest dir auf keinen Fall im Vorfeld irgendwelche Klamotten besorgen.

Außerdem – vielleicht bin ich vom alten Schlag, aber ich finde, dass ist immer Sache des Herrn oder der Herrin. Wenn bestimmte Ansprüche oder Vorlieben vorhanden sind, dann sollte das die Herrin auch tragen. Exquisite Kleidung ist leider meist auch sehr teuer, egal ob wir hier von Lack/Leder reden oder von Kleidern der O.

Noch dazu kommt, dass eine Kleiderordnung auch nicht ganz am Anfang aufgedrückt wird. Das ist nichts, worüber sich die Zofe selbst Gedanken machen sollte.

Selbstverständlich spricht nichts dagegen, sich mal selbst ein paar schöne Schuhe oder ein Halsband zu kaufen. Aber mit speziellen Sachen, die verlangt werden, hast du selbst gar nichts zu tun.

 



Danke fürs Lesen and please cum again.

Falls du Zweifel am Inhalt oder Fragen hast, so hinterlasse mir bitte einen Kommentar, lies mein FAQ oder schreib mich direkt an.

Falls dir mein Blog gefällt kannst du mir gern eine Kleinigkeit von Amazon kaufen.

redSubmarine{D|A}

2 Gedanken zu „Zwei Fragen“

  1. Betreffend BDSM und Fetisch habe ich hier bei uns in der Schweiz eher das Gefühl, dass nicht all zu viel läuft. Sicher gibt es Orte, wo man sich trifft. Früher lief mehr. Aber diverse Orte mussten aus finanziellen Gründen aufgeben, weil zu wenig BesucherInnen kamen. Meine Erfahrung.

    Kleiderordnung. Was für eine Zofe die richtige Kleidung ist, kann ich nicht beurteilen. Häufig wird es wohl das kleine Schwarze mit Schürzchen aus Stoff, Leder oder Plastik sein. Was man halt so sieht. Die Kleidung einer Zofe liegt aber ausschliesslich im Ermessen der Herrschaft und eine echte Zofe wird sich hüten, irgendwelche Kleidung selbst zu entscheiden.

    Meine Eheherrin würde es gar nicht akzeptieren, wenn ich mir die Kleidung selbst aussuchen würde. Sie bestimmt, was ich zu tragen habe. Zum Glück hat sie einen guten Geschmack in diesen Dingen. Mittlerweilen als Rentner hat sich aber mein Kleidungsstiel sehr geändert. Meine Eheherrin freut sich, dass sie sich für mich für eher lockere Kleidung entscheiden kann. Anzug und Kravatte, damals berufsbedingt entfällt nun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.