Die verflixte Kleiderordnung

Kleiderordnung

Für eine einfache Sub mag die verflixte Kleiderordnung vielleicht noch keine Rolle spielen. Und genau deshalb, ist es auch so wichtig, seine Orientierung erst einmal als Sub auszuleben und zu überprüfen, bevor man sich dazu entschließt, noch tiefer in die Materie einzutauchen…

Doch irgendwann, im Leben einer Sub, kommt der Punkt, an dem man von selbst aus den Wunsch hat, sich weiter zu entwickeln.
Als Novizin zur Zofe, kommt dieser Punkt übrigens zwangsweise. Doch keine Angst, das geht alles Schritt für Schritt.

Ernsthaftigkeit

Die Überschrift ist sicher ein großes Thema. Ihr alle wisst, was nun kommt. Doch wir fangen erst einmal klein an. Dies ist sicherlich besonders interessant fürs Subs, die sich noch an keine Kleiderordnung halten müssen und nicht wissen, wie sie anfangen können, sich daran zu gewöhnen.

Ganz einfach, fangt mit hohen Schuhen an! Hiermit meine ich keine Nuttenstiefel oder 20 Zentimeter Absätze, auf denen man, ohne Übung, kaum laufen kann. Das Gegenteil ist der Fall: Flache Schuhe gehen als Sub irgendwann einfach gar nicht mehr. Deshalb fangt langsam an, mit kleinem Absatz, gewöhnt euch daran und steigert euch langsam.

Sicher gibt es Ausnahmen und immer wieder Situationen, in denen auch ich flache Schuhe trage. Dies aber nur, wenn extrem weit gelaufen wird, zum Beispiel bei meiner Stadtführung durch Köln, wo ich das erste Mal ohne Unterwäsche in der Öffentlichkeit unterwegs war.

Kleiderordnung
Kleiderordnung

Ein Bisschen komisch war es am Anfang schon, so nur im Bandeau-Top, mit Halsband, Eisenkette als Leine und kurzem Rock.  Doch meine Herrin hatte diesen Ort bewusst gut gewählt, weil uns dort niemand kennt. So habe ich mich bereits nach einer kurzen Weile der Eingewöhnung sehr wohl in meinem Outfit gefühlt.

Unterwäsche

Kommen wir gleich zum wichtigsten Punkt:

Die verflixte Kleiderordnung schreibt vor, dass Unterwäsche  ab einem gewissen Zeitpunkt der Ausbildung zur Zofe gar nicht mehr geht, wobei es heutzutage während der Regel Ausnahmen gibt. Früher war laut meiner Herrin strenger.

Mit Unterwäsche meine ich natürlich Slip und BH. Obenrum darf man jedoch tricksen. Unterhemd, T-Shirt oder Bandeau Top sind in gewissen Situationen erlaubt falls es sonst zu sehr schwabbeln würde.

Noch habe ich keine angehende Sub getroffen, die hier nicht erstmal lautstark protestiert hätte. Hier werden Oberweiten auf Größen jenseits von E und F, von denen ich zuvor noch nie gehört habe, hochgeredet und behauptet: Das schaffe ich nie…
Da wir von frühester Kindheit an einen BH gewöhnt werden, höre ich hier auch Proteste von Frauen mit kleineren Brüsten.

Keine Panik. Auch ich  fühle mich hier schuldig, da ich in meiner Anfangszeit wirklich alles versucht habe, diese Regel zu umgehen. Heute weiß ich, auch hier ist Schritt für Schritt der richtige Weg zum Erfolg.

Tipps für den Alltag

Auf alle Fälle sollte ihr damit anfangen, zumindest zu Hause und beim Treffen mit eurem Herrn oder eurer Herrin, auf die Unterwäsche zu verzichten.
Selbstverständlich werden jetzt für alle anderen Anlässe Ausreden gesucht, sei es die Arbeit, feierliche Anlässe oder dass sich unter einer Bluse ein BH einfach gehöre – bei mir waren es Treffen mit der Familie und die Schule.

Aber auch hier kann ich aus Erfahrung sagen, dass solange man keine Hochleistungssportlerin ist, es für solche Anlässe vollkommen ausreicht, einfach mehrere Lagen untereinander anzuziehen. Für genauere Nachfragen, schickt mir einfach eine Nachricht.

Zweifel

Am längsten gezögert habe ich übrigens beim wöchentlichen Schulsport. Auch habe ich immer gedacht, dass der dauerhafte Verzicht auf einen BH, bei meiner Größe (etwas über D), dazu führt, dass die Brüste anfangen zu hängen.
Heute bin ich der Meinung, dass genau das Gegenteil der Fall ist. Durch die ständige Entlastung durch den BH wird das Bindegewebe weich und hat keinen eigenen halt mehr. Durch das Verzichten auf einen BH wird es gestärkt und gestraft.

Irgendwann erfolgte dann bei mir das rituelle zerschneiden aller BHs, nicht bei einer Session, sondern im Stillen Kämmerlein zu Hause. Es war eher ein gedanklicher Schritt in die Richtige Richtung.

Selbst heutzutage, lang nach der Ausbildung verfüge ich genau über zwei BHs und drei verschiedenen Heben. Für die Männer, das sind eine Art Bügel oder Art halbe BHs, die nur anheben, die Brüste liegen dabei allerdings frei.
Die zwei BHs, die ich noch habe, kann ich auch erklären: Den einen habe ich von meinem Herrn in meiner Stadt bekommen, als ich ins Krankenhaus kam, um nicht aufzufallen. Das andere Set habe ich mir gekauft, einfach weil es schön aussieht und weil es Ausnahmen gibt, in denen Unterwäsche erwünscht oder erlaubt ist. Bei mir war es zum Beispiel ein nettes Pin-Up Shooting in Unterwäsche.

Und sonst?

Gute Frage. Hohe Schuhe hatte ich ja schon zu Anfang erwähnt. Irgendwann kommt ihr auch hier nicht mehr darum herum. Was vielleicht sonst noch wichtig ist, in Gegenwart von dominanten Personen niemals die Beine überschlagen – immer leicht geöffnet halten. Als angehende Zofe im Endstadium ist auch ein dauerhafter Plug natürlich Pflicht, außer nachts oder in entsprechenden Ruhephasen.
Mit einem Halsband ist es so eine Sache. Einige verlangen es, andere nicht. Auch hier könnte es Ärger auf der Arbeit geben. Bei mir war es immer so, dass man sich ein Halsband erst verdienen muss – und erst rechts eins aus Metall, was man selbst nicht öffnen kann. So etwas steht eher erfahrenen Subs zu, nichts was man schon gleich zu Anfang tragen dürfte.

Bei 24/7 oder allem, was nach meiner Erfahrung kommt, wird auch gern verlangt, dass man dauerhaft Hand- und Fußfesseln trägt. Meist aus Metall und so verschlossen, dass man sie selbst nicht ohne Weiteres abnehmen kann.

Mehr fällt mir im Moment leider nicht ein. Ich hoffe dies gab wenigstens einen kleinen Einblick in die Kleiderordnung einer Zofe. Am Ende zählt nur das Ergebnis. Ich denke, ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

Kleiderordnung_Ziel_Erreicht
Kleiderordnung_Ziel_Erreicht

 

 



Danke fürs Lesen and please cum again.

Falls du Zweifel am Inhalt oder Fragen hast, so hinterlasse mir bitte einen Kommentar, lies mein FAQ oder schreib mich direkt an.

Falls dir mein Blog gefällt kannst du mir gern eine Kleinigkeit von Amazon kaufen.

redSubmarine{D|A}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.