Weihnachtsgutschein

MZ2020

Allen Lesern ein fröhliches Weihnachten 2019, mein Ablauf und wieso ich dieses Jahr einen Weihnachtsgutschein erstelle.

Zu viele Baustellen, unerledigte Dinge und zu viele wichtige Menschen, mit denen ich gern Weihnachten 2019 verbringen würde.
Um das alles unter einen Hut zu bringen entschließe ich mich dazu, den Heiligabend im Kreise der eigenen Familie zu verbringen. Meine Schwester, Mutter und Stiefvater sind hier. Meine Mutter, gelernte Köchin, bereitet selbstgemachten Kartoffelsalat und Wildlachsfilet mit Gurkensalat vor. Als wir noch kleiner waren, gab es immer nur Kartoffelsalat mit Würstchen…

Planung

Meine Planung dieses Jahr sieht folgendermaßen aus: Heiligabend bei Mutter, im Kreise der Familie – sehr traditionell.

Den ersten Weihnachtsfeiertag werde ich bis zum Abend auch zu Hause verbringen. Wir werden viel Besuch bekommen: Onkel, Tante, Schwester und die Eltern. Wahrscheinlich wird mir das alles ein Bisschen zu viel werden. Aber die Verwandschaft, das gute Mittagessen und das anschließende Wichteln möchte ich gerne mitnehmen.
Am Abend geht es dann zu Herrn A., meinem Herrn in N., meiner Heimatstadt.

Den zweiten Weihnachtsfeiertag möchte ich gern in Hannover, dem Ort meiner beiden Ausbildungen, meiner Herrin und meinem festen Wohnort der letzten vier Jahre verbringen.
Auch habe ich danach noch ein paar Tage Urlaub, so dass ich danach nicht sofort zurück in die Heimat muss.

Geschenke

Eigentlich sind wir alle über diese Phase lang hinaus. Dennoch habe ich natürlich einige Dinge vorbereitet, denn so ganz ohne Geschenke geht es meiner Meinung nach gar nicht. Und wenn es nur ein Weihnachtsgutschein ist…

Selbst erwarte ich erst einmal gar nichts. Denn wenn man nichts erwartet, kann man auch nicht enttäuscht werden.

MZ2020
MZ2020

Für meinen Ausbilder und lieb gewonnenen Herrn in meiner Heimat habe ich einen Kalender mit Oben-Ohne Mädchen auf Motorrädern gekauft. Das wird ihm sicherlich gefallen, da er selbst Motorrad fährt.

Außerdem habe ich mich an einem Mini-Motorrad beteiligt, was sehr bald in seinem Wohnzimmer stehen wird. Ein echtes Motorrad – gar nicht so teuer, weil mehrere sich daran beteiligt haben.

 

Für meine Herrin, die ich drei Jahre länger kenne und die mich vier Jahre lang, ohne jegliche Gegenleistung in Hannover durchgefüttert hat, muss ich natürlich tiefer in die Trickkiste greifen.

Da ich, finanziell gesehen, sowieso keine großen Sprünge machen kann, entscheide ich mich für etwas persönliches.
Jetzt in der Nacht zwischen Heiligabend und dem ersten 2019 arbeite ich an einem Gutschein für D.
Nichts banales, es muss schon etwas sein, was mich richtig fordert und meinen Lernerfolg bei D. bescheinigt. Auch muss er so formuliert sein, dass ich nicht alles festlege, etwas bestimmtes vorgebe, sondern nur die Richtung vorgebe. Die genauen Details sollen dann natürlich bei Herrin D. liegen.

Der Weihnachtsgutschein

Mittlerweile ist es kurz nach 3 Uhr und ich glaube ich bin fertig!

Weihnachtsgutschein
Weihnachtsgutschein

Dildo Vorführung ist nichts Neues für mich. Aber der Platz auf einer kleinen Karte ist leider begrenzt und es soll etwas besonders sein. Deshalb erkläre ich es hier nochmal genauer und zeige es auch meiner Herrin, so dass sie diesen Weihnachtsgutschein genauer deuten kann!

  • Die Ohren möchte ich gern dabei frei halten, weil es mir am lieben wäre, dabei genaue und klare Anweisung zu bekommen.
  • Mehr als einen Dildo zur gleichen Zeit ist auch neu für mich. Das wäre sicherlich eine interessante Erfahrung für mich. Damit meine ich nicht zwei Dildos in eine Öffnung sondern eigentlich zwei Spielzeuge gleichzeitig dauerhaft zu beschäftigen müssen. Ich hoffe, man versteht was ich meine.
  • Mit unangekündigt meine ich, dass es mir am liebsten wäre, vorher gar nicht bescheid zu wissen und mich nicht vorzubereiten. Es sollte doch möglich sein, es eines Tages einfach machen zu müssen. Auch für mich selbst ist es ja interessant zu sehen, wie ich dabei abschneide.
    Dazu zählt natürlich auch, nicht zu wissen, wann, vor wem genau und wo ich das erledigen oder vorführen muss.
  • Auch möchte ich vorher nicht wissen, welches Spielzeug genau benutzt werden soll. Sonst könnte ich mich perfekt genau dafür vorbereiten. Am liebsten wäre es mir aber, wenn nicht ein extrem großes Toy dabei wäre, was nur in meine Fotze passt – denn dann kann man nicht variieren. Zwei ähnlich große Spielzeuge gäben die Möglichkeit auf Kommando wechseln zu müssen – dies nur als Anregung.
  • Kein Orgasmus meinerseits als Belohnung, wobei ich weiß, dass dies zum Abschluss auch nett zum zusehen ist, meine ich so: Dieser Gutschein ist ein Geschenk. Ich möchte dies nicht so in Erinnerung halten, dass es zwar fordernd aber am Ende geil für mich war. Ich möchte gern mein Publikum befriedigen, aber am Ende nichts selbst davon haben – auch wenn dies verrückt klingt. Am Ende soll bitte auch sichergestellt werden, dass ich es mir die Nacht darauf nicht selbst besorgen kann.

Fröhliche Weihnachten 2019! Besonders lieben Dank auch an N., die ich gern bei meiner Vorführung als Zuschauerin dabei hätte.



Danke fürs Lesen and please cum again.

Falls du Zweifel am Inhalt oder Fragen hast, so hinterlasse mir bitte einen Kommentar, lies mein FAQ oder schreib mich direkt an.

Falls dir mein Blog gefällt kannst du mir gern eine Kleinigkeit von Amazon kaufen.

redSubmarine{D|A}

2 Gedanken zu „Weihnachtsgutschein“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.